NEWS

Gute Nachricht für die Veranstalter von Ausstellungen:

Wer für Veranstaltungen die stiftungseigenen Rahmen ausleihen wollte, musste nicht nur 3,-€ pro Rahmen als Mietgebühr entrichten, sondern musste diese bisher auch versichern lassen. Hintergrund dieser Maßnahme war die oft unsachgemäße Behandlung und Lagerung der Rahmen, die zu vermeidbaren Beschädigungen bis hin zu Totalverlusten geführt hat. Aufgrund der teuren Versicherungsgebühren kam es jedoch zu hohen zusätzlichen finanziellen Belastungen bei den Veranstaltern von Ausstellungen.

Die Stiftung hat daher ab sofort beschlossen, auf die Versicherungspflicht zu verzichten. Nichtsdestotrotz bitten wir aber darum, mit den Rahmen schonend und pfleglich umzugehen und Schäden anzuzeigen und zu melden, damit Reparaturen durchgeführt und kaputte Rahmen ausgesondert werden können.

Neue Assistentin der Geschäftsführung:

Birgit Barion, die langjährige Assistentin der Geschäftsführung der Stiftung zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte, ist am 7. April 2020 in den Ruhestand gegangen. Die Stiftung bedankt sich für ihr großes Engagement in den vergangenen zwei Jahrzehnten. Ihre Nachfolgerin ist Katharina Erb.